Seiten

Mittwoch, 31. Mai 2017

MMM - Ikatmuster-Sommerkleid

Rechtzeitig zu den heißen Temperaturen ist mein neues, luftiges Sommerkleid mit Ikatmuster fertig geworden.




Genäht habe ich es nach Modell 108A aus der Burda Style 06/2016 in Größe 40.



Der Stoff ist ein Baumwollmischgewebe aus dem Kaufhaus in Ikatmuster. Laut Etikett beim Stoffkauf angeblich ein reiner Baumwollstoff. Da habe ich aber nach dem Zuschnitt so meine Zweifel, da er beim Ausfransen durchsichtige Fäden produziert, daher glaube ich eher, dass da noch was anderes mitverwoben wurde. Dennoch er trägt sich sehr angenehm, daher gehe ich jetzt mal hoffnungsvoll davon aus, dass zumindest der überwiegende Teil des Materials aus Baumwolle besteht.
Es ist leider kein echter Ikatstoff - bei diesem sind die Fäden ja abschnittweise durchgefärbt und das Muster entsteht beim Verweben. Im meinem Fall ist das Muster aufgedruckt, aber mir gefällt der Stoff mit seinen kühlen Blautönen.

Das Kleid ist verschlusslos - man zieht es unkompliziert über den Kopf - kein Problem durch den Ausschnitt mit Schlitz vorne, den eine schöne Blende schmückt.

Burda sieht weder im Zuschneideplan noch in der Anleitung vor, Einlage auf den unteren Teil des Schlitzes zu bügeln, ich habe es aber dennoch getan.



Für die Kleider oder die Tunika Modell 107 nach dem gleichen Schnitt, werden leichte Stoffe empfohlen. Man schneidet bei der Blende im Vorderteil schräg in den Stoff, um die Blendenstreifen nach innen zu ziehen. Ohne Einlage kann das leicht fransen oder ausreißen. Daher würde ich an solchen Stellen immer eine leichte Einlage zu Sicherheit aufbügeln. 


Man näht zunächst die Blendenteile etwa zur Hälfte aneinander, setzt sie in den vorgesehenen Schlitz ein und verstürzt dann den Ausschnitt mit einem Schrägstreifen.





Ich finde, das ergibt eine von beiden Seiten sehr schöne Ausschnittvariante.

Während des Nähens kam mir noch die Idee, den Ausschnitt mit etwas Glitzer aufzuwerten. Daher habe ich freihand entlang des Musters kleine Glasperlen und zartblaue Pailletten aufgenäht. Mir gefällt das Ergebnis richtig gut - sozusagen das Tüpfelchen auf dem i :)







Das Kleid hat seitliche Nahttaschen und die Ärmel haben einen kleinen Aufschlag. Dieser wird laut Anleitung nur umgebügelt. Ich habe ihn aber in der seitlichen Ärmelnaht mit ein paar Stichen fixiert. Seitlich am Kleid sorgen Schlitze für Bewegungsfreiheit.



Es ist ein schöner, bequemer Schnitt, den ich gerne zum Nachmachen empfehle.

Ich trage dazu entweder meine Paillettenespandrilles mit etwas Absatz oder ganz bequem meine Birkenstocks oder gehe - bei dieser Hitze am allerliebsten - barfuß :)





Nun kommt noch der Link zum sommerlichen Memademittwoch - wie immer wünsche ich euch eine schöne Woche!
Friedalene

Kommentare:

  1. Bin ganz verliebt in Dein Kleid / Tunika ;) Die Farbe, Verarbeitung, das Muster... perfekt. Und genau richtig jetzt wo es so warm ist. Das macht Lust auf Urlaub :) LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Irgendwie denke bei dem Kleid auch an Urlaub... naja, das dauert leider noch ein bisschen:)
      LG Friedalene

      Löschen
  2. Sehr hübsch! Der Stoff gefällt mir sehr und mir gefallen diese locker-lässigen Kleiderschnitte, die bei Hitze ideal sind, auch immer besser.
    Den Blendeneinsatz hätte ich auch nicht ohne kleine Verstärkung gearbeitet und ich bin sehr verwundert, dass Burda das in der Anleitung nicht vorsieht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja auch kürzlich so ein schönes Tunikakleid gezeigt.
      Ich finde es auch schade, dass die Anleitung die Verstärkung nicht vorsieht. Mit Näherfahrung weiß man, was zu tun ist, aber für Anfänger kann das dann schnell frustrierend werden. Gut, dass wir uns beim MMM und anderswo austauschen.
      LG Friedalene

      Löschen
  3. Ein sehr schöner Stoff ist das, perfekt für eine luftige Tunika. Steht Dir prima. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Sommerlich frisch und wunderschön!
    Ganz begeistert bin ich von dem i-Tüpelchen - ich bereite grade ähnliches vor ;)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bin ich gespannt - auch was mit Perlen und Pailletten?
      Ich habe gerade ein Projekt, bei dem Stoffmalfarbe zum Einsatz kommt - damit hast du ja deutlich mehr Erfahrung als ich ;)
      LG Friedalene

      Löschen
  5. Wo gibt es denn so tolle Stoffe zu kaufen, den würde ich sofort vernähen, ganz mein Ding, steht dir super und traumhaft die Idee mit den Pailletten. LG anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Den Stoff habe ich bei Karstadt im Frühjahr entdeckt:)
      LG Friedalene

      Löschen
  6. Wunderschönes Kleid ist das geworden. ich beneide dich etwas um den stoff.so schönes blau-poly hin oder her. sehr schöne idee mit dem Besticken.hat mich an meine kindheit erinnert. im frühling und sommer hatten wir sehr viele usbekische händler bei uns in Almaty,weil sie deutlich früher die ernten anfahren konnten als wir. da trugen frauen immer ikatkleider mit pantalonen drunten-allerdings immer alles aus ikatseiden.das ist sowas wie tracht, wie dirndl für die deutschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für eine schöne Erinnerung! Ikatseide - da bekommt man ja richtig Sehnsucht, das müssen unheimlich schöne Stoffe sein.
      LG
      Friedalene

      Löschen