Seiten

Mittwoch, 1. November 2017

MMM - Alltagskleidung

Kennt ihr das noch? Früher gab es Kleidung für jeden Tag und die Teile für besondere Anlässe. 

Ich mache da seit Jahren allerdings keinen wirklichen Unterschied mehr. Die Sachen, die ich für DIE Gelegenheit aufhob, hingen nämlich die meiste Zeit im Schrank. Irgendwann waren sie dann unmodern oder passten nicht mehr und wurden, obwohl kaum getragen, entsorgt. Schade drum.

Ich kaufe und nähe nur noch Kleidung, die ich wirklich tragen möchte. Ob im Alltag oder zu besonderen Anlässen. Ich finde, dass es die Kombination macht und welche Accessoires man dazu trägt. 

Außerdem ist mir auch im Alltag manchmal danach, mich etwas aufzubrezeln. Während an anderen Tagen mein Kuschelsweatshirt die erste Wahl ist.

Alltagskleidung hat also ganz viele Facetten für mich. 

Für den heutigen Motto-Memademittwoch habe ich euch einfach mal Bilder vom Wochenendoutfit gemacht. Jacke, Shirt, Schal, Hose und Tasche sind selbst genäht.




Mein Herbstmantel begleitet mich schon seit Jahren und macht mir einfach immer wieder gute Laune. Dazu meine neue Stretchhose, die ich gerne und oft trage.

Das Shirt (Schnittmuster Kaschi) kennt ihr auch schon - es war eine kleine Resteverwertung -  ebenso wie der Schal aus denselben Stoffresten. Ich finde die Kombination von Blau- und Beerentönen einfach zu schön.




Zum Schal: Ich hatte mir kurz zuvor ein Buch von Alabama Chanin gekauft und wollte die Technik mal ausprobieren.


Ich habe frei Hand drauf los gestickt, ein paar selbst gefilzte Kringel passten farblich auch noch zufällig. Das Kringel-Sticken hatte fast was Meditatives. Sehr entspannend!

Etwas Neues auszuprobieren liebe ich einfach am Handarbeiten: Einfach loslegen mit dem, was man gerade noch so da hat und die Lust am Experimentieren. Ob das Ergebnis dann perfekt wird oder nicht, ist dann manchmal gar nicht mehr wichtig.  Die Freude am Tun ist das, was zählt!


Die Tasche nach dem Schnitt von Hansedelli habe ich euch auch vor kurzem vorgestellt.

In meiner Kleidung möchte ich mich einfach wohlfühlen - im Alltag und zu besonderen Gelegenheiten. Das gelingt mir immer mehr in selbst genähten Stücken. Witzigerweise  ertappe ich mich beim Bummeln durch die Geschäfte immer öfter, dass ich gar keine Lust mehr habe, Konfektionsware zu kaufen, sondern bei Stücken, die mir gefallen, eher überlege,  mir "so was" selber zu nähen und schon mal nach dem nächsten Stoffgeschäft Ausschau halte oder im Geiste meine Stoffvorräte und Schnittmuster durchgehe. Kommt das vielleicht jemandem bekannt vor? 

Nun bin ich gespannt, was sich sonst noch so beim Memademittwoch an Alltagskleidung tummelt.

Viele Grüße und euch noch eine gute Woche!
Friedalene

Kommentare:

  1. Alles selbst genähte​, das mag ich sehr gerne. Der Mantel hat es mir angetan. Besonders gefallen mir die Farben und der Kragen. Und die Tasche ist ein echter Hingucker:).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Den Mantelkragen mag ich selbst sehr gerne - ich friere schnell und da ist der schön kuschelig.
      LG Friedalene

      Löschen
  2. Von Kopf bis Fuß memade! Echt klasse und jedes Teil ergänzt das andere ganz wunderbar. Deine Jacke gefällt mir ganz besonders - ich kämpfe gerade mit einem Wintermantel.... Auch die Tasche finde ich überaus gelungen! Echt schön. Und ich stimme Dir zu, ich streife selten druch die GEschäfte und wenn dann schaue ich eher welche Formen gerade "in" sind und ob mir das zusagt. Wenn es mir zusagt, schaue ich ob ich einen passenden Schnitt finde. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich vermutet, dass wir in Punkto Einkaufen die gleiche Einstellung haben :)
      LG

      Löschen
  3. Da hast du dir wirklich ein traumhaftes Outfit genäht. Durch die Bank weg wunderschön.
    LG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  4. Selbstbenäht von Kopf bis Fuß. Das finde ich ziemlich beeindruckend. Sehr schöne Kombi mit Shirt u Schal. Und deine Bemerkung zum Shoppen kann ich total nachvollziehen, das geht mir ganz genau so.
    LG, Britte

    AntwortenLöschen
  5. Hach, den Mantel finde ich immer noch so toll ... und von Kopf bis Fuß memade - ich ziehe meinen Hut!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch jeden Herbst, wenn ich den Mantel wieder aus dem Schrank hole. Schön, dass einen manche Teile über Jahre begleiten.
      LG

      Löschen
  6. Und auch noch die Tasche selbstgenäht; also besser geht es nicht, sehr schön kombiniertes Outfit.
    In deinem Text erkenne ich mich und mein Nähverhalten absolut wieder und ich shoppe eigentlich nur noch für andere, nicht mehr für mich; na ja, abgesehen von Taschen, Schuhen und Unterwäsche, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, eingekauft wird meist für Mann und Söhne, obwohl selbst von denen in letzter Zeit zunehmend Anfragen kommen - “Könntest du eigentlich auch mal.... für mich nähen?“
      Unterwäsche nähe ich (noch) nicht. Aber das dachte ich auch mal von Taschen...
      LG

      Löschen
  7. Deinen Herbstmantel finde ich sehr schön, tolles Outfit. Mir geht es auch so, ich gehe nur noch selten in Geschäfte und dann lass ich mich oft nur inspirieren, um Zuhause selber was zu nähen.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ja, anscheinend sind wir Nähbegeisterten alle einer Meinung, dass selber nähen einfach mehr Spaß macht als “nur“ zu kaufen.
      LG

      Löschen
  8. Sehr, sehr schick! Dein Outfit gefällt mir total gut, vor allen Dingen der Mantel hat es mir angetan.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  9. ich liebe dein mantel! so ein schönes modell und ist so schän anzusehen! er ist so anders und chic alsdas,was man sonst an der strasse sieht.
    ja, ich mache es fast genau so wie du-dazu bin ich vor jahren auch gekommen, dass die kleidung zum lebensstil passen muss.aber...wenn besondere anlässe kommen... steht man da wie ochse vorm berg..die kleidung,die ich dann sonst habe, geht gar nicht für den anlass oder für die gesellschaft oder beides:-) passiert äusserst selten,aber...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie gibt es bei mir die ganz großen Anlässe zu selten, so bin ich noch immer fündig geworden im Kleiderschrank. Aber das Gute ist ja, dass man sich im Zweifelsfall immer noch was Tolles nähen kann - und schon hat man wieder einen Grund, Stoffe einkaufen zu gehen, auch nicht schlecht, oder ? ;)
      LG

      Löschen
  10. Hut ab, von oben bis unten in Me-made! Ich finde es immer toll, über Kleidungsstücke zu lesen, die auch nach Jahren noch gern getragen werden. Nach dem Nähen ist man ja oft stolz und euphorisch, ob sich selbst genähte Kleidungsstücke im Alltag bewähren, weiß man dann oft noch gar nicht. LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen und die Kleidungsstücke, die man näht und die einen über Jahre begleiten, machen besonders Freude.
      LG

      Löschen
  11. Oh, die Kleidung für besondere Anlässe kenne ich nur zu gut...und einen Kleiderschrank, der immer voller wird, weil die "zu guten" Sachen nie getragen werden und doch irgendwann nur noch zu schade zum wegwerfen sind...
    Dein Outfit gefällt mir wieder total gut! Die Tasche ist auch echt toll. Hattest du die schonmal gezeigt hier?
    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen November!
    Liebe Grüße!
    Nina

    AntwortenLöschen